Neubau Kreishallenbad Main-Taunus-Kreis

Geplant ist ein Bad mit sechs Bahnen à 25 Metern, einem Lehrschwimmbecken mit höhenverstellbarem Boden, einem Drei- und einem Ein-Meter-Brett. Schwimmbecken und Halle werden groß genug sein, um darin nationale Wettkämpfe auszutragen.

Das Projekt

Das Investitionsvolumen für das geplante Kreishallenbad liegt mittlerweile bei 15,9 Millionen Euro. Zusätzlich wird für das Großprojekt des Kreises neben der Konrad-Adenauer-Schule in Kriftel mit jährlichen Folgekosten von gut einer Million Euro gerechnet. Dafür können dann - als Eröffnungstermin wird das Frühjahr 2023 angestrebt - Schulen und Vereine das Hallenbad ausgiebig nutzen. Mit ihnen sei bei der Planung eng zusammengearbeitet worden.

Adresse

Konrad-Adenauer-Schule

Auf d. Hohlmauer 1-3

65830 Krifte

Energiesparender Passivhausstandard

Groß genug für nationale Wettkämpfe

Das neue Bad wird zur Entlastung der Bäder-Infrastruktur beitragen. "Wir schaffen damit die Schwimmmöglichkeiten, auf die Schulen und Sportler sehnlichst warten", kommentiert Landrat Michael Cyriax das Vorhaben. Mit der jetzt vorgelegten Planung sei "ein Meilenstein bei diesem für Unterricht und Sport so wichtigen Projekt erreicht." 

Projektdaten

  • Fertigstellung: gepl. 2023

  • Neubau Kreishallenbad.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Indem Sie auf „Ich akzeptiere“ klicken , stimmen Sie der Verwendung von diesen Cookies zu. Mehr zur Verwendung von Cookies und zum Widerruf Ihrer Einwilligung finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.